Skip to main content

Stichsägen im Vergleich und kaufen

Stichsägenblatt wechseln – darauf solltest Du achten

Für präzise und saubere Schnitte sollte bei einer Stichsäge immer ein für das Material geeignetes Sägeblatt verwendet werden. Ungeeignete Sägeblätter verschleißen schnell und das Ergebnis ist nicht optimal. Gewusst wie, ist der Wechsel eines Stichsägeblattes kein Problem und im schnell erledigt. Im folgenden Beitrag erfahren Sie, worauf Sie beim Sägeblattwechsel bei einer Stichsäge achten sollten.

Wann muss das Sägeblatt einer Stichsäge gewechselt werden?

Es gibt zwei Gründe für den Wechsel des Sägeblattes einer Stichsäge. Der erste ist, immer mit dem zum Material passenden Sägeblatt zu arbeiten. Ein grob verzahntes Sägeblatt für Holz eignet sich nicht zu Sägen von Metall. Die großen Zähne werden im Handumdrehen stumpf und das Sägeblatt unbrauchbar. Fein verzahnte Metallsägeblätter werden beim Sägen von Holz und Holzwerkstoffen schnell heiß. Die Zähne verschleißen dadurch sehr schnell.

Der zweite Grund ist ein verschlissenes Sägeblatt. Ein verschlissenes Sägeblatt können Sie daran erkennen, dass Sie beim Sägen mehr drücken müssen als gewohnt. Die Zähne des Sägeblattes sind rund statt spitz und scharf. Die Säge ist schwerer zu kontrollieren und die Schnitte sind nicht mehr präzise. Spätestens, wenn das Sägeblatt schon nach kurzer Zeit sehr heiß wird und anfängt zu qualmen, sollten Sie das Sägeblatt gegen ein neues austauschen.

Stichsägeblatt wechseln – Sicherheit geht vor

Bevor sie das Sägeblatt ihrer Stichsäge wechseln, sollten Sie immer die Bedienungsanleitung ihrer Maschine lesen und die Sicherheitshinweise des Herstellers beachten. In der Bedienungsanleitung steht beschrieben, wie sie das Sägeblatt auswechseln können. Bei immer mehr Stichsägen kann das Sägeblatt ohne Werkzeug gewechselt werden. Insbesondere die Markenhersteller statten ihre Stichsägen mit einem werkzeuglosen Schnellwechselsystem aus. Bei anderen Maschinen benötigen sie meist entweder einen langen Schraubendreher oder einen Inbusschlüssel, mit dem die Halterung des Sägeblattes entriegelt wird. Die benötigten Werkzeuge werden in der Regel mitgeliefert und sind oft griffbereit in einer Halterung an der Maschine befestigt.

Bei jeder Stichsäge gilt grundsätzlich: Wenn Sie die Maschine gerade benutzt haben, warten Sie vor dem Sägeblattwechsel ein bis zwei Minuten, bis das Sägeblatt abgekühlt ist. Vor dem Auswechseln sollten sie immer den Netzstecker ziehen oder den Akku aus der Maschine nehmen. Beim Sägeblattwechsel kann es sehr schnell passieren, das sie die Maschine versehentlich einschalten. Schon ein paar Hübe des Sägeblattes können zu schweren Verletzungen an den Händen führen.

Säubern sie vor dem Sägeblattwechsel die Maschine mit einem Handfeger oder Pinsel von Sägespänen und -staub. Die Reinigung ist wichtig, damit während des Sägeblattwechsels kein Schmutz in die Aufnahme des Sägeblattes gelangen kann. Ist Schmutz in der Halterung sitzt das Sägeblatt nicht korrekt und kann unter Umständen nicht eingesetzt werden.

Sägeblattwechsel mit Werkzeug

Je nach Stichsäge müssen sie entweder mit einem langen Schraubendreher oder einem Inbusschlüssel von oben durch eine kleine Öffnung im Gehäuse oder direkt von der Seite die Halterung des Sägeblattes lösen. Dazu reichen meist ein bis zwei Umdrehungen der Befestigungsschraube. Danach können die das Sägeblatt aus der Halterung ziehen. Es ist empfehlenswert, dabei Handschuhe zu tragen oder eine flache Zange zu benutzen.

Überprüfen Sie vor dem Einsetzen des neuen Sägeblattes, ob die Halterung sauber ist. Das neue Sägeblatt wird mit den Zähnen nach vorne bis zum Anschlag in die Halterung gesteckt. Dann müssen Sie die Schraube wieder mit geringem Kraftaufwand festziehen. Prüfen sie danach, ob das Sägeblatt fest sitzt und nicht wackelt. Zum Einsetzen des Blattes ist normalerweise nicht viel Kraft erforderlich. Versuchen Sie nicht, das Sägeblatt mit Gewalt in die Halterung zu stecken. Falls das Einsetzen viel Kraft erfordert, ist entweder die Aufnahme verschmutzt oder das Sägeblatt passt nicht zur Maschine.

Sägeblattwechsel bei Stichsägen mit Schnellwechselsystem

Bei Stichsägen mit Schnellwechselsystem wird die Sägeblatthalterung je nach Hersteller durch Druck auf einen Entriegelungsknopf am Gehäuse der Maschine oder mit einem kleinen Hebel direkt über dem Sägeblatt entriegelt. Halten Sie dabei die Maschine so, dass das Sägeblatt nicht auf Sie gerichtet ist. Manche Maschinen werfen das Sägeblatt nach dem Entriegeln mit einer Feder aus. Das neue Sägeblatt schieben sie bis zum Einrasten in die Halterung. Die Halterung wird automatisch verriegelt. Auch hier gilt: Prüfen sie nach dem Wechsel den festen Sitz des Sägeblattes und versuchen Sie nicht, das Sägeblatt mit großer Kraft in die Halterung zu stecken.

Der Austausch von Stichsägeblättern ist ohne großen Aufwand schnell erledigt. Es lohnt sich auf jeden Fall, immer das richtige Sägeblatt zu benutzen und verschlissene Sägeblätter rechtzeitig auszuwechseln. Die Arbeit geht leichter von der Hand und das Ergebnis ist wesentlich besser.

 


Ähnliche Beiträge


Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.